Drittes Akteurstreffen in Mestlin

KH2017_ProgrammKunstmesseTRANSmarginale in Mestlin_Seite2_online 

und empfehlenswert auch die Kunsttour

 

 

 

 

 

 

 

EinladungAkteurstreffenAE+N_Mestlin

Liebe Ästhetinnen und Ästheten, lieber Freundeskreis,

unser drittes Treffen in diesem Jahr findet im Rahmen der Kunstausstellung und -messe „TRANSmarginal“ in Mestlin am 29. und 30. September statt.

Wir wollen mit euch über die Übergabe der Trägerschaft der Initiative vom schloss bröllin an das Kolleg für Management und Gestaltung nachhaltiger Entwicklung (KMGNE) sprechen, die Ergebnisse des letzten Treffens und neue Ideen vorstellen und diskutieren. Dazu laden wir alle ein, die sich aktiv am Ausbau der Initiative beteiligen möchten.
Gemeinsam erleben wir die Vernissage und haben Gelegenheit unter dem Motto „Ich suche- ich biete“, neue Kontakte zu knüpfen und uns auszutauschen.
Bringt dafür auch Materialien, Videos etc. mit, um eure Arbeit vorzustellen.
Alle die dieses Treffen nutzen möchten um mehr über die Initiative und den verbundenen Projekten zu erfahren und/oder den Rahmen nutzen möchten um ihr Projekt vorzustellen, können auch gerne nur am Samstag den 30.09. von 15-18 Uhr an der Tagung teilnehmen.

Um das Treffen gut vorzubereiten und auch die Verpflegung und Übernachtung zu planen, hier die Bitte um Anmeldung bis zum 12.09. bei: simone.labs@aesthetikundnachhaltigkeit.de

Wir freuen uns über die Verknüpfung mit der Ausstellung „Kunst & Kommerz“ – „Kunst kaufen“ – „Kunst + Markt“ im Kulturhaus Mestlin, die im Rahmen von KUNST HEUTE 2017 stattfindet. Informationen und genaues Programm dazu: www.denkmal-kultur-mestlin.de

IMG_2987

Akteurstreffen 2015 in Mestlin

Advertisements

Liebe Ästhetinnen und Ästheten, ab sofort könnt ihr hier die Dokumentation „auto mobilis – von der Kunst sich selbst zu bewegen“ 2016 herunterladen.
Ihr könnt sie auch als gedruckte Ausgabe bei Katharina Husemann, schloss bröllin e.V. OT Bröllin 3, 17309 Fahrenwalde bestellen.
automobilis_doku2016

Vom 5. bis 6. Mai fand das diesjährige erste Akteurstreffen in Wolgast statt. Die Teilnehmenden trafen sich im Hotel „Postel“, das von Martin Schröter vom Netzwerk HOP Transnationales Netzwerk Odermündung e.V. (hop-transnet.org/). Mit ihm begaben wir uns am Samstag auch auf Exkursion durch den Lassaner Winkel, wo sich verschiedene Aktive unter dem Titel „Kräuter, Kunst und Himmelsaugen“ für eine „positive regionale Entwicklung und ein enkeltaugliches Leben“, so heißt es auf der Umgebungskarte,  engagieren.Um diese Themen ging es auch in unseren Diskussionen und um die Frage, welche Aufgaben sich die Initiative Ästhetik & Nachhaltigkeit“ in Zukunft stellen möchte. Die Teilnehmenden sprachen sich dafür aus, dass die offene Form der Initiative beibehalten wird und sie vor allem als ein Forum des Austausches und zur Ermöglichung von Kooperationen ausgebaut wird.

Die Gespräche dazu werden auf dem kommenden Akteurstreffen vom 29. – 30. September im Rahmen von „Kunst Heute“ und der Ausstellung „Transmarginale Kunstmesse – Kunst & Kommerz, Kunst kaufen, Kunst + Markt“ in Mestlin, fortgesetzt.
Am Samstag, den 30. September gibt es zwischen 15 – 18 Uhr die Möglichkeit, sich mit Ideen und Projekten vorzustellen und unter dem Motto „Ich suche – ich biete“ Kontakte zu knüpfen und Gespräche zu führen.
Genauere Informationen folgen.

> Finissage zne!

Finissage der internationalen Ausstellung “zur nachahmung empfohlen! expeditionen in ästhetik und nachhaltigkeit“ (ZNE!) in Mecklenburg-Vorpommern

Die Sanduhr der ZNE!- Ausstellung in unserem Land läuft ab. Bevor die letzten Körnchen auf den Glasboden rieseln, möchten wir mit euch gemeinsam feiern und die letzten Wochen und Monate Revue passieren lassen: eine tolle Ausstellung, mehr als 30 Veranstaltungen in Rostock, Schwerin, Bröllin, in Karnitz, Warin, Wangelin, auf der Oder  und anderswo, viele Unterstützer, Sponsoren, Mitgestalterinnen und –gestalter, Helferinnen, Helfer. Weiterlesen

> Rebecca Raue – Ankommen und Ablegen

Die Boote von Rebecca Raue erzählen: über den Schaffensprozess, über die Geschichten von Menschen auf dem Meer, von Leichtigkeit und Schwere.

Wir freuen uns, sie für einen Workshop in Rostock gewonnen zu haben. Am Sonnabend, den 16.7.2016 von 10 bis 15 Uhr in Rostock laden wir ein, einen gemeinsamen Tag zwischen Leinwand, künstlerischem Ausdruck, Emotionen und Geschichten und viel mehr zu verbringen.

In einem kurzen 5minütigen Film auf der ARTE-Mediathek kann schon jetzt ein Vorgeschmack gegeben werden

 

> Wenn Fremde näher kommen- DokFilm

Notaufnahme „Wenn Fremde näher kommen“

55min Farbe HD

Im September 2015 muss die Gemeinde Zahrensdorf bei Boizenburg über Nacht, ohne Vorankündigung 56 Flüchtlinge in einer Turnhalle aufnehmen. Drei Wochen lang erleben die Filmemacher, Helfer und Geflüchteten die besondere Wirklichkeit einer Notaufnahme ohne klaren Ausgang. Dabei lernt jeder von jedem.
Zu Wort kommen vor allen die Flüchtlinge: Der ukrainische Vater mit seinen sieben Kindern, der erzählt, wie sich in seinem Land Nachbarn gegenseitig erschießen. Die traumatisierte Familie aus Tschetschenien, die bereits das zweite Mal die Flucht nach Deutsch- land wagt. Eine Gruppe von Syrern, die in einen heftigen Streit über die Rolle von Assad gerät.
Mittendrin die Bewohner von Zahrensdorf, die einfach mit anpacken. Sie reden nicht, sie handeln und lernen die Geflüchteten als Menschen kennen. Für alle ein ganz wertvolles Erlebnis.

Weiterlesen

> Meldet Eure Veranstaltungen hier an!

Zur Vorbereitung des Bildungs- und Begleitprogramms kann dieses Kontaktformular genutzt werden.

Bei Anmeldung bis Ende März berücksichtigen wir euch in den geplanten Printmedien, später ggf. in den elektronischen.

Bitte sendet das Foto an simone.labs@aesthetikundnachhaltigkeit.de

Klappt das mit dem Formular nicht?  Dann wendet euch an ulrike.gisbier@nachhaltigkeitsforum.de